apd-konkret

Die Unterstützung des kranken Menschen in der Auseinandersetzung mit seiner Krankheit, seinem Schicksal und der Umwelt kann Hilfe bedeuten bei der Verwirklichung seiner individuellen Möglichkeiten.

Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, bedarf es der Ausübung einer fachlich fundierten Pflege, die sich in ständiger Entwicklung befindet. Je mehr sich der Pflegende innerhalb einer Pflegegruppe für einen kranken Menschen verantwortlich fühlt, desto umfassender kann dieser in all seinen Belangen von Körper, Seele und Geist wahrgenommen und gepflegt werden.

Begegnungen, die sich auszeichnen durch bewusstes Wahrnehmen und gegenseitiges Anerkennen, fördern ein souveränes Miteinanderumgehen und lassen Zusammenarbeit entstehen zwischen Patienten und Pflegenden sowie Pflegenden und den anderen Mitarbeitern. Erst wenn der Pflegende aus einer freien Entscheidung heraus Verantwortung übernimmt, wird Beständigkeit und Entwicklung des Einzelnen und der Krankenpflege möglich.

Qualitätspolitik
Qualitätsziele